Den Reisemobilclub Braunschweig gibt es seit 1992.
Wir haben uns als lockeren Verband zusammengefunden und waren eine freundschaftliche Gruppe,
die durch Initiative von Klaus Bock entstanden ist.
Aus dem Gründungsjahr gehören unserem Club weiterhin die Reisemobilfreunde:
       Knebel, Lachner, Schreiber, Weber, Wüstefeld
und Zimmer an.

 

Im Oktober 1996 hat sich der Club geteilt. Seitdem ist der Reisemobilclub Braunschweig e.V. im Vereinsregister des Amtsgerichtes Braunschweig unter der Nummer 3844 eingetragen.
Aus dem Dachverband der Reisemobil Union (RU) sind wir zum 30. September 2000 ausgetreten.

 

Im Oktober 2002 haben wir mit fast 100 Mobilen unser 10-jähriges Bestehen
als Jubiläumstreffen in Braunschweig-Südpark gefeiert.

 

Im Mai 2008 eröffnete die Stadt Braunschweig -in Zusammenarbeit mit uns- den neuen Reisemobilstellplatz
                                                            an der Theodor-Heuss-Straße

 

Im Mai 2012 haben wir mit 101 Mobilen unser 20-jähriges Bestehen
als Jubiläumstreffen in Braunschweig-Südpark gefeiert.

 

Im Mai 2017 haben wir unser 25-jähriges Bestehen als verlängerte Clubfahrt in Berlin gefeiert. Einen Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre ist weiter unten nachzulesen.

 

Zur Zeit sind wir 36 Mobile und -wie Ihr u.a. aus der Seite Fahrtenberichte entnehmen könnt- sehr rege.
Unsere Altersstruktur ist wie bei den meisten Mobilisten recht hoch. Das Mittel liegt über 60 Jahren. Wir würden uns sehr wünschen, wenn jüngere Reisemobilisten zu uns finden würden. Auch wenn wir alle sehr aktiv sind, tritt bei fehlendem Nachwuchs schnell eine Überalterung ein.

 

Jeden 1. Mittwoch im Monat treffen wir uns zur Monatsversammlung (Beginn 19.30 Uhr) in der Gaststätte

Sportpark, Rote Wiese 9, 38124 Braunschweig

 

Jeweils am Wochenende nach der Versammlung machen wir eine Clubfahrt.
Weiterhin bieten wir Sonderfahrten und Langzeitfahrten an.

 

Für Kontakte benutzt bitte Möglichkeiten, die auf der Seite Vorstand aufgelistet sind.

 

Rückblick auf 25 Jahre RMC Braunschweig e.V.

Im Jahr 1992 gab es schon einige Reisemobilclubs, u.a. den RMC Weser-Ems. Der Vorsitzende Wilhelm Holup, gab bei einem zufälligen Treffen Klaus Bock aus Braunschweig den Tipp, einen Bericht über seine Wohnmobilreise in der Braunschweiger Zeitung veröffentlichen zu lassen, mit dem Hinweis: Wir suchen Gleichgesinnte und bieten ein Kennenlernen im Stadtpark-Restaurant an.
Das erste Treffen (9 Mobil-Einheiten) fand im März 1992 im Stadtpark-Restaurant statt. Es wurde mündlich vereinbart, sich einmal im Monat zu treffen, ohne große Vereinsmeierei. Als erster Ansprechpartner wurde Klaus Bock ernannt. Als Gemeinschaft haben wir uns den Namen >Reisemobilclub Braunschweig< gegeben, der auch im Schriftverkehr -mit Emblem- verwendet wurde. Im Mai wurde festgelegt, dass pro Reisemobil für entstehende Kosten ein Beitrag von 5DM/Mobil und Monat gezahlt wird.

Die Anzahl der Mitglieder stieg rasant an. Wir wurden auch gleich aktiv und haben einige schöne Ausfahrten gemacht und Kontakt zu anderen Clubs aufgenommen.
Diese waren anfangs hauptsächlich:

RMC Schleswig-Holstein (Peter Kluge)
RMC Elbe-Weser (Günter Beck)
RMC Weser-Ems (Wilhelm Holup)
Neustadt/Weinstraße (Seppl Baumann)
RMC Osnabrück (Heinz Ferlemann)
Straßenfüchse Berlin
RMC Asphalt-Cowboys Gelsenkirchen

Später kamen hinzu:

RMC Mobile Ruhrtaler Hattingen
RMC Sachsen
RMC Celle
WCO Oberpfalz/Amberg
IARMC Schleswig-Holstein
Leider wurden die Beziehungen zu den anderen Clubs nicht weiter gepflegt, so dass die Kontakte meistens abbrachen.

1992 Unsere erste Clubfahrt ging zu Ostern nach Rothenburg an der Fulda. dort gab es einen Stellplatz, der von den Straßenfüchsen mit gepflegt wurde.
Im Mai ging unsere Fahrt zum RMC Osnabrück an die Hollager Mühle.
Im Herbst haben wir dann eine Einladung des RMC Schleswig-Holstein angenommen und sind nach Rendsburg gefahren.

1993 In der damaligen Zeit gab es jährlich eine Oster-Rallye, die wir erstmalig bei den Asphalt-Cowboys in Gelsenkirchen mitgemacht haben. Prompt wurde ein Mitglied von uns Sieger und so fand die Oster-Rallye 1994 in Braunschweig statt.

1994 sind wir auch mit eigenem Bollerwagen zum Boßeln nach Weener in Ostfriesland gefahren.
In diesem Jahr haben wir auch noch zum Weihnachtsmarkt nach Braunschweig eingeladen. Wir hatten den Parkplatz der NordLB geordert und es waren ungefähr 60 Mobileinheiten gekommen.
In diesem Jahr wurde auch die Reisemobil Union gegründet und der RMC Braunschweig war aktiv beteiligt. Sie wurde am 16.2.1994 ins Vereinsregister in Braunschweig eingetragen. Wegen unüberbrückbarer Differenzen ist der RMC Braunschweig im Jahr 2000 aus der Reisemobil Union ausgetreten.

1995 haben wir an der Oster-Rallye in Luxemburg teilgenommen, deren Club 1994 bei uns in Braunschweig gewonnen hatte.
In diesem Jahr haben wir auch aufgrund des großen Zuspruchs das Weihnachtsmarkt-Treffen wiederholt und mit der Einweihung eines kleinen Stellplatzes auf den Parkplätzen am Bürgerparkt verbunden. Nach einigen Jahren mussten die Parkplätze und der Stellplatz leider wieder weichen, weil hier die VW-Halle hingebaut wurde.

1996 war ein Jahr des Wechsels. Da es in den letzten Jahren berechtigte Zweifel an der finanziellen Glaubwürdigkeit der Finanzverwalterin gegeben hat, wurde ich 1995 zum Kassenwart und zwei weitere Personen zu Kassenprüfern gewählt. Die Kassenprüfer hatten es sehr schwer und so konnte ich erst nach 8 Monaten die Kasse übernehmen. Leider musste ich große Fehlbeträge feststellen und so wurde auf der außerordentlichen Versammlung im Oktober 1996 ein Bruch vollzogen. Einige verließen das Versammlungslokal und die anderen (ca. 25 Mobil-Einheiten) haben sofort einen ordentlichen Vorstand gewählt. Es wurde beschlossen den Reisemobilclub als eingetragenen Verein weiterzuführen.

Von nun an wurden die monatlichen Clubfahrten durchgeführt, die wir als unser Familienband ansehen und die wirklich das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken. Bis heute haben wir 239 Clubfahrten (inklusive dieser) und 25 Sonder- bzw. Langzeitfahrten durchgeführt. Das ist, soweit mir bekannt ist, für einen Reisemobilclub in Deutschland einmalig.

1997 haben wir erstmals unsere Braunkohlfahrt, mit Wahl eines Königspaares durchgeführt. Ebenso wurde in diesem Jahr erstmals in heimatlichen Gefilden geboßelt und ein Boßelkönig gekürt. Diese beiden Veranstaltungen sind zu einem festen Ritual geworden und weiterhin sehr beliebt.

Der besondere Dank gilt unseren bisherigen Vorsitzenden, die den Club immer mit Engagement geleitet haben. Dieses sind:
1992 bis 1996 Klaus Bock (Ansprechpartner)
1996 bis 2002 Horst Hedrich,
2003 bis 2008 Lutz Mürbe
2009 bis dato Reiner Kuhnke
Wir haben also Kontinuität bewiesen (in 20 Jahren drei Vorsitzende) und hoffen, dass dieses so bleibt.

Als besonders herausragende Clubreisen möchte ich an folgende erinnern:
1995 Nordkapp,
1995 und 1998 Tirol, mit Wanderungen zur Braunschweiger Hütte,
1996 England/Schottland
1997 und weitere Jahre, Bellersen mit eigenen Auftritten zum Karneval
1998, 2004, 2007 Polen
1999 Alsfeld, zur mittelalterlichen Hochzeit, mit eigenen Kostümen
2000 Köln, zum Karneval, u.a. Teilnahme an einer Karnevalssitzung
2000 Frankreich, Loire, Bretagne
2001 Brandenburger Land
2004 Rumänien
2005 Baltikum
2008 Norddeutsche Küstenfahrt
2008 Thüringen
2009 Oberlausitz
2010 Sauerland
2011 Bayerischer Wald
2012 Russland (goldenen Ring) und Baltikum
2013 Marokko
2014 südlich der Donau
2015 Eifelrundfahrt
Dazu gab es viele Reisen auf privater Basis, die nicht als Clubreisen ausgeschrieben waren. Das soll auch so sein, denn es ist u.a. auch Sinn des Clubs, Menschen zusammenzuführen, die ihre Freizeit gemeinsam verbringen möchten.

Zum Schluss dieses Rückblicks möchte ich feststellen, dass wir in den vielen Jahren, von ganz ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, ein sehr harmonisches Clubleben geführt haben und wünsche uns allen, dass es für die Zukunft so bleiben möge.
Euer Oker-Löwe

den 03. Mai 2017

Zurück zur Startseite